Kategorie: Geschichte

Die Geschichte von “Taxi in Rosenheim” haben wir hier für Sie chronologisch zusammengestellt. Seit 1968/1969 ist die Geschichte von Taxi Rosenheim auch die der Funktaxi-Zentrale Edelweiss e.G.

1974

Wird die Zentrale in die Heilig-Geist-Str. verlegt. Ein zweiter Taxistandplatz wird von der Stadt Rosenheim am Max Josefs Platz eingerichtet.

1968/1969

16 Unternehmer gründen die “Funktaxigenossenschaft Edelweiss”. 1969 wird die Taxizentrale Edelweiss e. G. am Schlossberg in Betrieb genommen.

1945

Nach Kriegsende müssen schwere Zeiten mit Benzinmangel, Ersatzteilsorgen u.v.m. überwunden werden. Zum Teil muss sogar wieder auf Pferdefuhrwerke zurückgegriffen werden. Für die amerikanische Besatzungsmacht werden die sog. Exporttaxen (E.T.) zugelassen, die später zu den Normaltaxen eingegliedert werden. Das hat zur Folge, dass eine Überbesetzung an Taxen entsteht.

1939

Bis zum Krieg fahren in Rosenheim 7 Taxiunternehmen mit Kraftdroschken

1. Mai 1909

Johann Neumaier war es, der das Wagnis einging, seinem “Lohnkutschergeschäft” eine Autotaxe anzugliedern. Am 1. Mai 1909 fuhr er das erste mal zum Taxistand am Bahnhof. Zwischen Schäsen und Landauern liess er sich mit seinem Opel ” Tarag ” von seinen Fiakerkollegen bewundern. Leider dauerte es fast ein halbes Jahr bis das neue Verkehrsmittel angenommen […]

Nach oben